Pressetext 
                               mit der Bitte um Veröffentlichung (auch auszugsweise) 
                                      Pressekarten liegen an der Abendkasse bereit
 
                                          NACHTSCHWESTER LACKMEIER 

           Ein Krankenschwestern-Kabarett  von und mit Jutta Lindner Regie Jürgen Wönne

Jutta Lindner, bekannt aus ihrem eigenen Stück "Blein Däit",  in  dem  sie  acht  verschiedene
Rollen    spielt    und    als   Sexologin   JuLi  May    aus     "Sexologie  ohne   Hut"   stellt   mit 
            "Nachtschwester Lackmeier" ihr drittes Solo vor Stichwort  "Krankenschwester": 
                                Ist das Sexy Hexy im Minikittel? Florence Nightingale? 
                       Oberschwester Hildegard? Oder Stefanie u. a. Serienheldinnen? 
                                                        Oder von allem  etwas?

Eloise  Lackmeier   /  Jutta  Lindner - ihres  Zeichens  echte   Krankenschwester  -  geht  diesen 
Klischees auf den Grund.  Während  sie  im  Frühstückscafé   vom  Nachtdienst  relaxt, klärt sie 
die anderen Cafe-gäste (sprich: Zuschauer) über wahre Inhalte  des  Krankenschwesternalltags 
auf:   Welche   1001   Probleme   plagen   Patienten  und  Mitarbeiter?  Warum   beziehen  sich 
erotische Phantasien  fast nie auf Krankenpfleger? Wie  viel  Pflege beansprucht  der Stations-
Computer?   Warum können Sparmaßnahmen dem Wohlbefinden  dienen?   Was  haben viele 
moderne  PflegerInnen mit Jürgen Klinsmann  gemeinsam? Man  macht   auch  Bekanntschaft 
mit   der   allzu   menschenfreundlichen    Kollegin    Melanie,    der     Benefiz-Sängerin    und 
"Superstars" - Verweigerin  Cheyenne  Recktenwald,  und  nicht  zuletzt  mit   der  taffen  Oma 
Frieda  Lackmeier. Ein  Kabarettabend  nicht  nur  für  Insider:  kritisch,  bissig  und   humoresk 
(auch wenn das Lachen mitunter im Hals stecken bleibt…). Garantiert rezeptfrei! 

                         Nach der Vorstellung ist das Team gern zur Diskussion bereit
"Ein    Garant,    die    Lachmuskeln    bis     Äußersten     zu     reizen,    war    Jutta     Lindner. 
 Prädikat`uneingeschränkt sehenswert`.   Denn    Lindner   lässt   von   der   tyrannischen  Ober-
schwester bis zum Lobpreis des digitalen  Fieberthermometers  kein  Klischee   des    Kranken-
schwesternalltags ungeschoren davonkommen. " 
sad Saarbrücker  Ztg. Mo. 25. 06.07

Als Nachtschwester Eloise Lackmeier geht Jutta Lindner den Krankenschwester - Klischees  auf 
den Grund, bringt aber auch sehr ernste,  schwierige  Themen   wie  Verwaltungsaufwand  und 
Personaleinsparungen    auf   den   Tisch.  Hintergrundwissen   ist  bei  Lindner  garantiert:  Sie 
arbeitet seit 20 Jahren als ausgebildete   Krankenschwester  und  kann  daher "aus dem Vollen
schöpfen".Heute ist sie  in  der  Uni-Klinik  Homburg  beschäftigt.  Die  39-Jährige  kann  sich  in
ihrer Rolle voll entfalten,  die  verschiedensten  Figuren  darstellen  und auch ihr  sängerisches 
Talent   darbieten.  Sie  betritt  die  Bühne,  die  im  Stück  eine  Frühstückskneipe  ist  und  das 
Publikum die übrigen Cafégäste:  "Feierabend!"  S ie erzählt von den Problemen der Patienten 
und   Mitarbeiter,   wundert  sich,  dass  sich  erotische Fantasien  fast  nie  auf   Krankenpfleger 
beziehen,    lamentiert    über   die    aufwendige   Pflege   des   Computers,    und  spielt   eine 
holländische Verwaltungsangestellte  (eine sprachliche Mammutleistung),… 
" es Heftche" Neunkirchen Sept. 07

"Krankenschwestern trinken ständig Kaffee, sind nur genervt und poppen,  bis der Arzt kommt." 
Mit diesen Klischees räumte die Kabarettistin  Jutta  Lindner  alias  Eloise Lackmeier  gründlich 
auf … Sie verheimlichte auch die  schwarzen  Schafe  ihres  Gewerbe  nicht. Für die bitterböse 
Passage über den  Handel  mit  abgelaufenen  Herzklappen  oder  den  sechsfachen  Mord  der 
"mitleidigen"  Melanie erntete sie Sonderapplaus"…spitzzüngiger Vortrag… 
Eva Tybil Schmitt   Neunkircher Rundschau 12.09.07

…kritisch, bissig und humorvoll durchleuchtet Lindner alle Facetten…   Auf recht unterhaltsame 
Art und Weise nahm sie die täglichen Arbeitsabläufe  sowie  die  gesellschaftlichen  Missstände 
gekonnt auf die Schippe… gelang  ihr, das Publikum zu begeistern. 
Bernhard Reichhart Homburger Nachrichten  12.10.07Böse die Doppelrolle von Schwester Melanie, die  Serienmörderin  vom Krankenhaus, die den 
Schwerkranken doch nur  helfen  wollte, mit  Spritzen, unterlassener  Hilfeleistung  oder  etwas 
Nachhilfe beim Sprung aus dem 8. Stock. In der Spielszene mit geteilter Jacke  und  mit  halber
Brille klagt sie der Haftpsychologin ihr Leid. Als Gleichstellungabeauftragte stellt  Sie  mit selbst 
gemalten Postern die Pflegetypen im Krankenhaus vor, vom „Schimpansen“ über  den  „Puma“ 
bis zum „Partylöwen“, der zwar immer was zu  feiern,  aber  das  Wörtchen  „Arbeit“  noch  nie
gehört hat. Zum Schreien komisch fanden die  vollbesetzte  Kulturfabrik  das Spiel mit den zwei
selbst    gestrickten   Handpuppen   „Eizelle“   und   „Spermium“.   Die   diskutierten   über  ihre
Beziehung bis der richtige Zeitpunkt für die Befruchtung verpasst  war.  Auch  karikierte  sie  die
Arzt- und Krankenhaus- Serien  im  Fernsehen,  die  zumindest  ein  Gutes  hätten,  dass  „jeder
weiß, dass wir Schwestern auf den Diensten  auch  etwas arbeiten und nicht nur Kaffee trinken,
rauchen und poppen bis der Arzt kommt!“. 
Michael Fiegle Thüringer Allgemeine 27. 05. 08

 ...mit ihren Geschichten aus dem schweren Leben einer Krankenschwester, rhythmisch 
begleitet auf einer Urinflasche, erntete Jutta Lindner nicht selten lautes Gelächter...  
 Groß- Rohrheimer Anzeiger 08. 03. 08 
                                                                                    
Siehe auch www.kir-resonanz.de Events 

Kontakt: KIR  Resonanz 0681/583816 

VVK für alle Saarland und Rheinland - Pfalz - Termine: 
Tourist-Information Saarbrücken Reichsstraße 1 (Saargalerie),
 66111 Saarbrücken, Telefon: 0681 / 938090 
Karten auch im Internet unter http://www.ticket-regional.de/kir      

 

Texbeispiele im MS-Word-Format;

Skandal um Helga        Big Spender        Ei und Samenzelle          Laptop